Veröffentlicht in 1000 Fragen an mich selbst, Allgemein

1000 Fragen an mich selbst #1

Johanna von Pinkepank hat zu Beginn des Jahres eine kleine Welle losgetreten mit ihren #1000Fragenzudirselbst. Sie stellt sich selbst 1000 Fragen aus der Flow Challenge vom letzten Jahr und hat dazu eingeladen, es ihr gleichzutun. Ich mache (ein wenig verspätet) gerne mit und habe jetzt erstmal ein bisschen was aufzuholen. Hier kommen die ersten 20 Antworten:

1.Wann hast du zuletzt etwas zum ersten Mal getan? 

Ich glaube, dass ich eigentlich jeden Tag etwas mache, was ich noch nie vorher gemacht habe. Heute nehme ich zum Beispiel an einer Blogparade teil 😉 Vorgestern (am 11.03.2018) habe ich aber tatsächlich etwas neues angefangen: ich habe die ersten Schritte zum Klöppeln lernen gemacht und ein Armband mit den Klöppel-Grundtechniken gemacht.

2. Mit wem verstehst du dich am besten? 

Ich verstehe mich eigentlich mit den meisten Menschen ziemlich gut. Dass sich eine tiefere Ebene des gegenseitigen Verständnis einstellt merke ich bei langjährigen Freundinnen, die ich seit zehn oder mehr Jahren kenne. Wenn das Gefühl da ist, dass man, auch wenn man länger nichts voneinander gehört hat, immer noch viel zu sagen hat und gleich wieder da anknüpfen kann, wo man das letzte Mal aufgehört hat.

3. Worauf verwendest du viel zu viel Zeit?

Ich hänge zu viel am Handy und im Internet. Außerdem kann ich leider viel zu gut prokrastinieren und finde deshalb immer irgendwas, worauf ich Zeit verwenden kann, um die eigentlichen Aufgaben vor mir her zu schieben. Ansonsten verwende ich gerne viel Zeit für meine Selbermachereien aller Art.

4. Über welche Witze kannst du richtig laut lachen?

 Ich mag Sarkasmus und schwarzen Humor. Außerdem kann ich mich sehr über gute (oder auch weniger gute) Wortspiele erfreuen.

5. Macht es dir etwas aus, wenn du im Beisein von anderen weinen musst? 

Ja. Ich weine recht häufig, auch aus Rührung oder bei traurigen Filmen im Kino. Meist ist mir das peinlich, auch wenn ich eigentlich weiß, dass es das nicht sein sollte.Wenn ich wütend werde kommen mir auch oft die Tränen, das ärgert mich dann richtig, weil ich das Gefühl habe, dass ich dann nicht mehr ernst genommen werde und meine Argumente nicht mehr vorbringen kann.

6. Woraus besteht dein Frühstück?

Im Alltag frühstücke ich eigentlich. Im Idealfall vielleicht mal einen Smoothie. Ich gehe aber wahnsinnig gerne ausgiebig brunchen oder frühstücken in schönen Cafes.

7. Wem hast du zuletzt einen Kuss gegeben?

Meinem Freund, heute morgen.

8. In welchen Punkten gleichst du deiner Mutter?

Im Aussehen, den früh ergrauenden Haaren und der grundsätzlichen Einstellung zum Leben. Wir sind beide eher optimistisch und versuchen, das Beste aus den Dingen zu machen. Auch die Wertschätzung für die kleinen und einfachen Dinge teilen meine Mutter und ich.

9. Was machst du morgens als erstes?

 Mich nochmal umdrehen. Ich bin ein Langschläfer und komme morgens nicht gut aus dem Bett. Wenn ich dann wach bin, geht der erste Blick aufs Handy wegen der Uhrzeit. Wenn ich aufgestanden bin, mache ich oft erstmal Kaffee.

10. Kannst du gut vorlesen? 

Ich glaube schon. Ich mache es auf jeden Fall total gerne. Egal ob Kindern oder Erwachsenen.

11. Bis zu welchem Alter hast du an den Weihnachtsmann geglaubt?

Gar nicht. Bei uns kam das Christkind. Daran habe ich recht lange geglaubt, wahrscheinlich bis zur Grundschulzeit. An Osterhase und Nikolaus habe ich zu der Zeit schon lange nicht mehr geglaubt, aber das Christkind hatte irgendwie wohl einen Sonderstatus.

12. Was möchtest du dir unbedingt mal kaufen? 

Einen VW-Bus und Material für den Camping-Ausbau.

13. Welche Charaktereigenschaft hättest du gerne? 

Ich hätte gerne mehr Selbstdisziplin und wäre organisierter und ordentlicher.

14. Was ist deine Lieblingssendung im Fernsehen?

Ich gucke eigentlich kaum Fernsehen. Ich gucke gerne Serien und Dokus. Zuletzt bin ich begeistert gewesen von „A Stitch in Time“, einer BBC-Dokuserie in der es um Modehistorie und das Nachschneidern von historischer Kleidung ging.

15. Wann bist du zuletzt in einem Vergnügungspark gewesen? 

Keine Ahnung. Muss schon ein paar Jahre her sein.

16. Wie alt möchtest du gerne werden?

Ich möchte so alt werden, dass ich zufrieden auf meinen Leben zurückschauen kann und das Gefühl habe, alle meine Lieben beruhigt hier auf der Erde alleinlassen zu können. Wann immer das sein wird.

17. An welchen Urlaub denkst du mit Wehmut zurück?

An Urlaube in Ägypten und Jordanien im Frühjahr 2011. Zum einen, weil es so eine besondere Zeit für mich war (ich hatte im Jahr vorher Abi gemacht und machte diese Reisen im Rahmen meines Freiwilligendienstes in Jerusalem), aber auch, weil in den Ländern damals so eine besondere Aufbruchsstimmung herrschte, deren große Hoffnung sich zumindest in Ägypten bisher nicht realisiert hat.

18. Wie fühlt sich Liebeskummer für dich an? 

So richtigen Liebeskummer hatte ich noch nicht, da ich noch mit meinem ersten Freund zusammen bin und noch keine Trennung erleben musste. Dafür bin ich dankbar.

19. Hättest du lieber einen anderen Namen? 

Nein, eigentlich nicht. Früher wollte ich gerne Julia heißen, so hieß die große Schwester meiner Kindergartenfreundin und ich fand den Namen so schön. Mittlerweile bin ich mit meinem Vornamen sehr zufrieden, es ist für mich genau die richtige Mischung aus allgemein bekannt, aber trotzdem nicht zuuu häufig. Ich mag außerdem den skandinavischen Bezug und den Bezug zu Astrid Lindgren. Was ich nicht mag, sind diese Postkarten, auf denen steht „Sei Pippi, nicht Annika!“.

20. Bei welcher Gelegenheit hast du an dir selbst gezweifelt?

Ich zweifelständig an mir. In vielen sozialen Situationen frage ich mich, ob ich mich angemessen verhalten habe, und was die anderen wohl von mir denken. Wann immer ich Kurse oder Seminare gebe zweifle ich vorher an meiner Qualifikation und frage mich, ob ich den Teilnehmenden überhaupt was beibringen kann. Woran ich selten zweifle sind getroffene Entscheidungen. Sobald ich eine Entscheidung getroffen habe, weiß ich eigentlich recht sicher, ob es die richtige war oder nicht.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s